Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Offline
 Betreff des Beitrags: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 3. November 2013, 17:08 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Wohnort: Eberswalde/Greifswald
Hallo, ich möchte nächstes Jahr im Februar die latinumsklausur bestreiten und die erfolgschancen innerhalb einer lerngruppe sind relativ hoch.
Wir sind derzeit 2 Leute und treffen uns immer Sonntags ab 15.00 Uhr. Terminlich könnten wir aber auch einen anderen Tag nehmen....
Ihr solltet schon relativ fit sein was Vokabeln und Grammatik betrifft und vielleicht schon den ein oder anderen Cicero-text übersetzt haben.
Innerhalb der lerngruppe wiederholen wir zwar nochmal die Grammatik, aber primär übersetzen wir Prüfungstexte.
Wer interesse hat und sich auch dieses Semester anmelden möchte, kann sich gerne per pn bei mir melden.


Donnerstag 1. September 2005, 11:45
 Profil  
Lesezeichen hinzufügen auf Facebook auf Twitter auf StudiVZ auf MySpace    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2013, 11:57 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Hallo Judy!

Derzeitig vergibt das Lehrerprüfungsamt (unter vorgehaltener Hand) "Latinumsstempel"! Du musst dafür weder einen Test noch eine Klausur bestanden haben. Ich nenne keine Namen aber ich kenne rund 10 Studenten, die mit einer Teilnahmebestätigung an einem Lateinkurs zum Lehrerprüungsamt gegangen sind - und dieser Schein hat ausgereicht um den Stempel für das Latinum zu bekommen.
Versuch dein Glück :)

You're welcome!


Montag 22. April 2013, 18:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2013, 12:35 
Doktor(in)
Benutzeravatar

Rang: Doktor(in)
Beiträge: 556
Wohnort: Hamburg/HGW
Mandibula hat geschrieben:
Hallo Judy!

Derzeitig vergibt das Lehrerprüfungsamt (unter vorgehaltener Hand) "Latinumsstempel"! Du musst dafür weder einen Test noch eine Klausur bestanden haben. Ich nenne keine Namen aber ich kenne rund 10 Studenten, die mit einer Teilnahmebestätigung an einem Lateinkurs zum Lehrerprüungsamt gegangen sind - und dieser Schein hat ausgereicht um den Stempel für das Latinum zu bekommen.
Versuch dein Glück :)

You're welcome!


Das ist bereits aufgeflogen!! Das war ein mieser Fehler, geht aber - Gott sei Danke - nicht mehr.

_________________
Gruß Matze


Mittwoch 9. August 2006, 17:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Samstag 9. November 2013, 22:00 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 16
Das war also illegal? Wer kommt auf die Idee soetwas überhaupt zuzulassen? Ich frag mich da ja, was für Leute in diesem Lehrerprüfungsamt gesessen haben...


Donnerstag 13. September 2012, 15:20
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 10:33 
Doktor(in)
Benutzeravatar

Rang: Doktor(in)
Beiträge: 556
Wohnort: Hamburg/HGW
Kekskrümel hat geschrieben:
Das war also illegal? Wer kommt auf die Idee soetwas überhaupt zuzulassen? Ich frag mich da ja, was für Leute in diesem Lehrerprüfungsamt gesessen haben...


Durch die personellen Umstrukturierungen wohl zu dem Zeit Punkt nicht so wirklich gut informierte.

_________________
Gruß Matze


Mittwoch 9. August 2006, 17:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 13:55 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Wohnort: Eberswalde/Greifswald
Das ist ja echt das letzte, unsereins kämpft sich teilweise Jahre durch die Lateinkurse, lernt Vokabeln und übersetzt stundenlang Texte und andere bekommen für Teilnahmebestätigungen das Latinum.
Gerechterweise müsste diesen Studenten das Latinum wieder aberkannt werden.....


Donnerstag 1. September 2005, 11:45
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 14:32 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Dieser "Fehler" wurde erst am Donnerstag (7.11.) wiederholt.
Mit vorgehaltener Hand gibt es weiterhin Stempel!


Montag 22. April 2013, 18:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 15:04 
Doktor(in)
Benutzeravatar

Rang: Doktor(in)
Beiträge: 556
Wohnort: Hamburg/HGW
Mandibula hat geschrieben:
Dieser "Fehler" wurde erst am Donnerstag (7.11.) wiederholt.
Mit vorgehaltener Hand gibt es weiterhin Stempel!


Nur Vorsicht: Wenn in der Akte bei der Nachprüfung das Latinumszeugnis fehlt, siehts düster aus.

_________________
Gruß Matze


Mittwoch 9. August 2006, 17:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 15:43 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Welche Nachprüfung?


Montag 22. April 2013, 18:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2013, 16:10 
Doktor(in)
Benutzeravatar

Rang: Doktor(in)
Beiträge: 556
Wohnort: Hamburg/HGW
Die Nachprüfung der Anmeldung, sprich: Kontrolle der abgegebenn Scheine und Zeugnis(-Kopien).

_________________
Gruß Matze


Mittwoch 9. August 2006, 17:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 14:08 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Und wer prüft das nach? Die selben die den Stempel gegeben haben. Da wird sich nichts dran ändern.
Bisher hat das LPA KEINEN Stempel "zurück genommen". Unter keinen Umständen, kann das LPA den Stempel "rückgängig" machen.
Sobald der Student angemeldet ist, ist es gegessen.


Montag 22. April 2013, 18:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 16:18 
Doktor(in)
Benutzeravatar

Rang: Doktor(in)
Beiträge: 556
Wohnort: Hamburg/HGW
Mandibula hat geschrieben:
Und wer prüft das nach? Die selben die den Stempel gegeben haben. Da wird sich nichts dran ändern.
Bisher hat das LPA KEINEN Stempel "zurück genommen". Unter keinen Umständen, kann das LPA den Stempel "rückgängig" machen.
Sobald der Student angemeldet ist, ist es gegessen.


Na, wenn du meinst ;)

_________________
Gruß Matze


Mittwoch 9. August 2006, 17:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 16:45 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Wohnort: Eberswalde/Greifswald
so ganz trauen würde ich dem ganzen auch nicht. Gerade hier an der Universität wo es heute heißt das reicht und morgen brauchst du wieder was anderes....
Wenn dann möchte man doch das latinumszeugnis haben und nicht irgendein Formblatt mit einem Stempel.
Nachher zur Anmeldung vom Staatsexamen reichst du alle Scheine ein und die sagen dann plötzlich das das nicht genug ist.....
Man darf auch nicht verwechseln, dass das Amt die teilnahmebestätigung an dem Kurs stempeln, das man ja neuerdings beim Bafögantrag hinzufügen muss.


Donnerstag 1. September 2005, 11:45
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Montag 11. November 2013, 17:09 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 14
Das hab ich alles in Betracht gezogen.
Fakt ist, dass derzeitig Studenten ihr Examen ablegen d.h. zu den Prüfungen zugelassen wurden, ohne das Latinum gemacht zu haben.
Und jetzt vor den letzten Prüfungen wird das LPA nicht mehr zurückrudern und den Versuch verstreichen lassen, nur weil sie einen Stempelfehler gemacht haben.


Montag 22. April 2013, 18:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Latein Lerngruppe
BeitragVerfasst: Samstag 30. November 2013, 02:40 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 107
Das Ganze war weder illegal noch ungerechtfertigt.
Ich hatte voriges Jahr einen zertifizierten Latinumskurs gemacht, Klausur war genau unter den gleichen Bedingungen wie bei der staatlichen Latinumsprüfung. 180 Wörter, 3h Bearbeitungszeit und nur der Stowasser zugelassen. Die Kontrollen waren hart, es war ein 4-wöchiger Intensivkurs mit 8h Tag und 6 Kurstagen pro Woche. Also auch kein Zuckerschlecken wie hier suggeriert wird von einigen. Die Klausur selber wurde streng kontrolliert und überwacht, Möglichkeiten zum Bescheißen gabs da keine.
Hatte mich dann erkundigt, wie das aussieht mit der Anerkennung des Kurses durch das LPA, war mir aber zu unsicher, daher hab ich gleich die Latinumsprüfung in Potsdam hinter geschoben, war ja gut in der Übung. Solange die vorgegebene Stundenzahl erfüllt wird, die vorgegebene Wortzahl der Übersetzung erfüllt wird und der Prüfungszeitraum 3h beträgt, wird das Ding anerkannt. Begründung die man mir dafür nannte war die Folgende:

"Da das Latinum in Österreich nur aus einer 3 stündigen Klausur und 180 Wörtern besteht und wir dieses anerkennen müssen, hat die Personalberatung (Rostock + Greifswald) entschieden, dass diese Intensivkurse, solange alle Anforderungen erfüllt sind, dem östereichischen Latinum als gleichwertig anerkannt werden."

Im Übrigen lassen die auch nicht alle Kursanbieterbescheinigung gelten. Gibt nur ei oder zwei Anbieter die sie bisher anerkennen.

@Judy85
Die meisten Leute die ich dort in dem Kurs getroffen habe, haben sich auch Jahrelang durch die Latinumskurse gekämpft und fanden diese einfach beschissen, was sie zum großen Teil auch einfach mal sind aus didaktischer Sicht. Das war wie gesagt ein Intensivkurs mit 8h pro Tag an 6 Tagen die Woche. Neben hunderten Vokabeln die wir lernen mussten haben wir auch stundenlang Texte übersetzt und die Grammatik gepaukt. Einige meiner Gruppe haben dann die schriftliche Klausur vergeigt und haben nur eine Teilnahmebestätigung bekommen, dafür gabs dann bei den Prüfungsämtern keinen Stempel. Den Stempel in Greifswald kriegen nur die Leute, die die Klausur erfolgreich bestanden haben und dieses nachweisen können.

@Mandibula
Ich kenn auch an die 10 Studenten (hab gehört, das im letzten Durchgang in Berlin 10 Greifswalder waren) die ihren Stempel vom LPA bekommen haben. Aber eben nicht für eine Teilnahmebestätigung sondern für das erfolgreiche Bestehen der Klausur, die die gleichen Anforderungen hatte wie die staatlichen Klausuren. Halte es daher schlichtweg für eine Lüge, das die Studenten auf Grund einer Teilnahmebstätigung ihren Stempel bekommen haben. Frag doch da bitte noch mal nach.

@Smaze
Ein Fehler war das nicht, wurde bei ner Sitzung von den LPAs Rostock und Greifswald beschlossen. Begründung siehe Anfang meines Posts (Gleichstellung mit Latinum aus Österreich).



Ich finde es traurig, das es hier so viele Neider gibt was das angeht. Die vorherrschenden Bedingungen in Greifswald für das Erlangen des Latinums sind schlichtweg bescheiden. Die Kurse an der Uni die ich besucht hatte über mehrere Semester waren ne Lachnummer was Didaktik angeht und die Qualität war auch bescheiden. Hatte mir dann diesen Kurs in Berlin rausgesucht um mich optimal auf die Latinumsprüfungen in Potsdam vorzubereiten (bin da gemeldet und passte perfekt mit dem Ende des Kurses überein). Für den Kurs selbst hab ich mir 500€ angespart und habe insgesamt 190h in den Kurs und zu Hause noch mal an die 40/50h Nach- und Vorbereitung investiert. Die Lehrer waren alles ausgebildete Lateinlehrer oder aber Studenten kurz vorm Abschluss des Lateinstudiums. Die wussten also schon was sie da machen und haben jeden auf Grund der geringen Gruppengröße gefordert und gefördert. Neben Caesar und Cicero haben wir zig Texte von Plinius, Sallust und Seneca übersetzt. Klausurtext war dann "Bellum Iugurthinum Kap. 41".
Der Grund, warum das LPA die Stempel "unter der Hand vergibt", liegt in der Tatsache verschuldet, dass das mit den Lateinern bei uns nicht abgesprochen war, weil denen damit Stück für Stück die Daseinsberechtigung entzogen wird.
Das Latinum für unsere LA-Geschichtsstudenten ist ein ewiges Gängeln. Schafft man das nicht, ist man erstmal für einige Jahre gesperrt, egal wie gut man in seinen eigentlichen Fächern ist. Das ist ne Frechheit, viele Unis verlangen bei LA-Studenten gar kein Latinum, Greifswald steht da schon ziemlich weit vorn was das angeht. In der Praxis braucht man das komplette Latinum auch kaum für den Beruf als Geschichtslehrer. Ich kann zwar verstehen, das diejenigen, die sich durchs Latinum gequält haben, sich dadrüber ärgern, dafür können aber die Studenten ncihts, die diesen Kurs gemacht haben und ihren Stempel bekommen haben. Die waren was das angeht halt "pfiffiger, mutiger, was auch immer" und hatten einfach Schwein. Der einzige Unterschied zwischen denen und den "richtigen Latinumshabern" ist, das se keine mdl. Prüfung gemacht haben. Wenn das Latinum aus Österreich aber anerkannt wird (das ja eben nur aus genau den gleichen Sachen besteht wie diese Intensivkursklausuren), ist es eigentlich denen gegenüber unfair, die noch die mdl. hinterher jagen mussten. Hinzu kommt, das viele von den Studenten, die das in der Schule hatten, bereits nach Verlassen der Schule keinen Blassen mehr von Latein haben. Das zieht komischerweise keine Wut hinzu. Ich find das einfach ungerecht. Ich gönn es den Leuten, die diesen Schritt gegangen sind und damit ihren Stempel bekommen haben. Schon allein deswegen, weil diese Kurse in den meisten Fällen sehr gut strukturiert sind, eine Menge Arbeit in kürzester Zeit verlangen und die Klausuren teils vom Text komplizierter sind als in manchen Bundesländern (ich empfinde jedenfalls Sallust als Qual und Cicero/Caesar eher nicht).


Was das Stempeln angeht:
So einfach rücknehmbar sind die Sachen auch nicht. Die Kompetenz zum Abstempeln der Sprachfähigkeiten liegt in der Hand des LPA, somit ist der Stempel rechtsgültig. Das ist genau wie bei der Notenvergabe: Zum Nachteil des Prüflings darf die Note sehr sehr selten ins Negative korrigiert werden.
So wie ich das von meiner ehemaligen Sachbearbeiterin im LPA mitbekommen habe, ist die Entscheidung ja auch gemeinsam mit den Rostockern gefallen, weil sie selbst das Prozedere der Latinumskurse hier für wenig sinnvoll halten.



Fürs Protokoll :) :

Ich fände es super, wenn man über diese Grauzone vernünftig diskutiert. Ich möchte keinen von euch angreifen, aber ihr scheint blos "Stempel ohne Latinumsprüfung" gehört zu haben und dann eskalierte das. Erst vernünftig informieren, dann meckern :) Ich versteh beide Seiten, bereu es aber auch nicht, die kompletten Prüfungen gemacht zu haben für das Latinum. Aber heir von Aberkennung zu reden find ich übertrieben und haltlos. Dann könnte man auch vielen Studenten die Sprachnoten aus der Schule aberkennen und zwar nicht nur in Latein, sondern auch in Englisch/Französisch etc. etc.


Freitag 28. August 2009, 16:29
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de Style by mindfreak.ro Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group