Zeitzone: Europa/Berlin

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 18:37 
Hallöchen,
ich mach's kurz: ich möchte Systema lernen und mein Bruder sagt, ich kann das nicht, weil das für Frauen zu brutal ist *g*
Mag das hier irgendjemand bestätigen oder wiederlegen?
Ich lass mich gern belehren und bin gerade dabei mir die nötige Fitness zu besorgen, um sinnvoll einer Kampfsportart nachzugehen :lol: . Über anderweitige Empfehlungen würde ich mich auch freuen :)
Liebe Grüüüße
Marii


  
Lesezeichen hinzufügen auf Facebook auf Twitter auf StudiVZ auf MySpace    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 19:38 
Hallihallo,
ich war letzte Woche das erste mal da und insgesamt sind wir 3 Mädels, eine macht das wohl schon ein bisschen länger, zumindest weiß sie alles besser ;)
Ich fands ganz gut, weiß noch nicht so recht, ob es mein Sport ist- bin eher der Mannschaftstyp, aber als Mädel kannst du das auf jeden Fall machen.
Es sucht sich jeder immer einen Partner& meist suchen wir Mädels uns schon untereinander, d.h. du musst nicht nur mit dem männlichen Geschlecht kämpfen- deshalb ist es nicht so brutal, wie dein Bruder es beschrieben hat!;)
Wenn du noch Fragen hast, schick einfach ne Private Nachricht!
Liebe Grüße


  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. April 2011, 19:41 
Beim Systema geht es m.E. darum, seinen Körper in seiner gegebenen Form zur Verteidigung einzusetzen. Das bedeutet, dass man für diesen Sport nicht extrem durchtrainiert o.ä. sein muss um ihn zu meistern. Man lernt das richtige Fallen, Atmen, Bewegen, Geschicklichkeit, ... .
Ich habe selbst mal ein Semester lang einen Kurs mitgemacht und kann nicht sagen, dass es dort "brutal" zuging. Die Videos, die man dazu im Internet findet zeigen glaube ich eher den militärischen Einsatz dieses Kampfsports.

Ansonsten solltest du hier auch fündig werden http://www.rma-systema.de/


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Freitag 3. Juni 2011, 07:37 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 47
Hier mal ein Clip: http://www.youtube.com/user/SYSTEMATV
Speziell für Frauen auch ab 5:34 interessant. Obwohl alles das was dort gezeigt wird auch Frauen machen können.

und welche Sportart ist nicht "brutal"? Ich denke das ist dort alles sehr im Rahmen und auf den Trainer kommt es an. Wenn man natürlich so einen Ungeduldigen auf Disziplin geschulten Trainer hat, muss man sich selber fragen, ob man das mit sich vereinbaren kann.

Es soll in erster Linie auch Spass machen!


Freitag 12. Februar 2010, 11:43
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Oktober 2011, 12:59 
Erstsemester

Rang: Erstsemester
Beiträge: 7
Hallo,

ich habe auch mal Systema hier in Greifswald gemacht. Ich kann den Sport auch oder gerade für Frauen sehr empfehlen. Und niemand zwingt dich, Grenzen zu überschreiten. Wenn du sagst, du möchtest dieses oder jenes nicht machen oder dein Partner möchte bitte vorsichtiger mit dir umgehen ist das alles in Ordnung. Trotzdem lernst du, dich zu bewegen und auf die Bewegungen anderer (z.B. Angreifer) richtig zu reagieren. Der Trainer ist auch echt klasse!

LG


Donnerstag 28. Januar 2010, 08:35
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. März 2013, 19:22 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 107
Systema, Aikido und Wing Chun sidn vor allem für Frauen, Ältere und Kinder zu empfehlen, da es nicht auf Gewalt oder Kraft allein ankommt, sondern auf Technik. Gehören daher auch alle nicht unbedingt zu den leichtesten Kampfkünsten :)

Greifswald hat soweit ich weiß Systema und Aikido im Angebot, da Do Shin Dojo in der Feldstraße kann ich nur wärmstens empfehlen :)


Freitag 28. August 2009, 16:29
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. April 2013, 11:11 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 19
hallo,

mit welchem ziel willst du denn kampfsport verfolgen?
zu systema kann ich nichts sagen, das kenne ich nicht.
wenn dich vor allem sportlicher wettkampf interessiert koenntest du zb ueber entsprechend asugerichtetes shotokan karate oder judo nachdenken. im aikido sind wettkaempfe eher selten zu finden. wenn du darauf aus bist in moeglichst kurzer zeit eine moeglichst effektive selbstverteidigung zu lernen, solltest du entsprechende kurse besuchen anstatt in ein regulaeres dojo oder einen verein zu gehen. denn muss man meist mehrere jahre rechnen bis man das gelernte tatsaechlich wirkungsvoll einsetzen kann. fuer einfach nur koerpliche fitness und beweglichkeit kansnt du einfach verschiedene sachen auspriobieren und dann beid em bleiben was dir am meisten spass macht. obwohl es sehr viele gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen kampfkuensten gibt, wenn mand arauf achtet, betonen sie doch unterschiedliche prinzipien. wer spass an shcnellen, zackigen bewegungen hat, sollte diese zb nicht beim aikido suchen. den meditativen aspekt und die beschaeftigeung mit einems elbst kann man auch hervorragend zb im iaido erfahren.
wenn sie ordentlich unterrichtet und gelernt werden, spielt bei (fast) keiner kampfkunst/sport art die koerperliche ausgangssituation eine rolle. um nochmal mit einem paraphrasierten zitat zu schliessen

'budo verlangt nie mehr als man leisten kann. aber auch nie weniger.'

kurzum: ueberlege dir was dein ziel ist, und waehle dann die sportart die dich am ehesten dorthin fuehrt.

gruss tim


Montag 31. Oktober 2011, 15:23
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Freitag 5. April 2013, 22:55 
Wow, danke Tim, das ist eine super Empfehlung! Unter dem Gesichtspunkt werde ich das nochmal durchdenken...

Die Systema-Hochschulgruppe gibt es ja leider seit einigen Semestern nicht mehr.

Liebe Grüße, bleibt sportlich :dance:


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Sonntag 7. April 2013, 22:58 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 107
Hey Tim,

beim Aikido muss ich dir aber teilweise widersprechen:
Es gibt auch eine Vielzahl an zackigen Aikidostilen bzw Lehrern die dadrauf Wert legen. Im Doshin e.V. zum Beispiel Montags und Mittwochs am Morgen. Im Grunde ist das langsame im Aikido eigentlich der Anfang, weil man das Gefühl für die Bewegungen erstmal erlernen muss. Ist aber nach ner gewissen Zeit sehr effektiv auch für das Körpergefühl und das sichere Auftreten :)


Freitag 28. August 2009, 16:29
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Systema - auch für Mädels?
BeitragVerfasst: Montag 10. Juni 2013, 14:54 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 176
Auch wenn dieser Thrwad schon etwas älter ist, möchte ich gerne darauf antworten.

Zu deiner Frage, Keine Kampfkunst die mir bekannt ist, setzt körperliche Attribute vorraus. Eine Ausnahme kann eventuell Capoeira sein, dass liesse sich aber disskutieren.

Beim Kampfsport insbesondere Judo ist es schon besser ein bisschen Kraft zu haben. Gerade wenn der Gewichtsunterschied zu groß ist und ggf. nicht alles mit technik ausgleichen kann ist die Kraft nicht nachteilig. (ich spreche aus Erfahrung weil ich selber 7 Jahre lang Judo gemacht habe). Auch beim Boxen ist Kraft von Bedeutung. Aber das sind halt die kleinen unterschiede zwischen Kampfsport und Kampfkunst.

Ich denke das Problem ist folgendes viele Stile bilden Substile welche sich dann unterscheiden von daher haben sowohl Wasabi als auch Tim beide nicht unrecht. Beispiele Karate, Sambo, Wu Shu ...

Die frage die man sich stellen muss, was will ich? Einfach nur Fit sein oder sich im ernstfall verteidigen zu können? Wenn letzteres der Fall ist würde ich eher zu Kampfkunst tendieren. Der Kampfsport ist mir oft zu reglementiert, wenn man das MMA mal ausklammern mag. Empfehlen kann ich dir vor allem Wing Tsun. Diese Kampfkunst ist nach der Legende durch eine Frau entwickelt worden und ist somit gerade für die Personen interessant, die körperlich unterlegen sind. Ich habe 2,5 Jahre Wing Tsun gemacht und die Systeme die ich kennen gelernt habe, lassen sich gut einsetzen da sie zum großteil, vor allem am Anfang sehr einfach sind. Zudem sind sie extrem effektiv. Wichtig ist vor allem auch, das der Kampf hierbei nicht im Vordergrund steht sondern viel mehr Gewalt deeskalation.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Donnerstag 13. Dezember 2012, 19:38
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten

Zeitzone: Europa/Berlin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de Style by mindfreak.ro Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group