Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Offline
 Betreff des Beitrags: Zahnarzt für Angstpatienten
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Februar 2014, 08:36 

Beiträge: 3
Huhu.

Kennt jemand hier in Greifswald einen guten Zahnarzt/ärtzin für Angspatieten? Jemand der sich da wirklich mit auskennt, sehr rücksichtsvoll ist, keine blöden Sprüche macht..Ist schon peinlich genug.
Am besten wäre jemand der auch Narkosen anbietet, Lachgas und Dormicum- hat jemand schon Erfahrung mit Lachgas gesammelt? Hypnose klappt nicht.
Habe oft die Erfahrung gemacht, dass auf der HP zwar steht "Erfahrung mit Angstpatienten" , aber sich dann in Behandlung etwas ganz anderes gezeigt hat. :(

Edit: Habe mittlerweile mal geschaut und bin bei Dr. Gürtler u Dr. Teichmann hängen geblieben. Kennt die vielleicht jemand?

Würde mich sehr über Tipps freuen!

Angsthase


Freitag 24. Januar 2014, 18:45
 Profil  
Lesezeichen hinzufügen auf Facebook auf Twitter auf StudiVZ auf MySpace    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnarzt für Angstpatienten
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Februar 2014, 14:37 
da man sich hier nicht negativ äußern darf, kann ich mich zu dr. gürtler leider hier nicht äußeren (aber das sollte dir schon was sagen ;) )

ebenfalls in der fischstraße ist dr. schwahn. ich habe dort sehr gute erfahrungen gemacht (sogar mit einer wurzelbehandlung!!)...und das aller beste war dort, dass ich sogar die spritze zur betäubung nicht (!) mal gespürt habe...es ist aber ein ehepaar und ich war nur bei ihm...über sie kann ich nichts sagen.

gruß


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnarzt für Angstpatienten
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Februar 2014, 20:27 

Beiträge: 3
Ich kann die Zahnarztpraxis Ballke und Buth empfehlen (Gützkower Strasse). Das ist die erste Zahnärztin bei der ich mich wohlfühle und gerne hingehe.
Ich hatte auch angegeben dass ich eine Zahnarztphobie habe, seitdem werd ich bei der Behandlung immer gefragt ob alles gut ist oder etwas weh tut.
Im spritzen geben und bohren ist sie sehr sanft, nicht so wie andere Zahnärzte hier in Greifswald (siehe oben ;) ) :shhh:


Mittwoch 23. März 2011, 20:37
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnarzt für Angstpatienten
BeitragVerfasst: Sonntag 2. März 2014, 17:35 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 30
Ich kann die Zahnklinik wärmstens empfehlen.
Musste vor paar Jahren als Schmerzpatient dahin und habe sofort angegeben, dass ich wirklich Angst habe. Der Oberarzt war super. Auch die Studenten sind klasse. Bin mittlerweile bei ganz verschieden gewesen. Dauert zwar alles bisschen länger, aber sie sind sehr vorsichtig und es kommt immer zwischendurch ein Arzt, der alles überwacht.

Viel Erfolg!

Berichte dann mal, bei wem Du bist und wie es Dir ergangen ist!


Dienstag 10. Mai 2011, 17:06
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Zahnarzt für Angstpatienten
BeitragVerfasst: Dienstag 1. April 2014, 16:32 

Beiträge: 3
Sooo! Ich habs geschafft-und wollte mal Bescheid geben, wies mir so ergangen ist! Vielleicht ist das ja für ein paar Leutchen interessant. :)

Also, nach 2 Jahren Abstinenz wollte ich mal wieder zum Zahnarzt- und da ich an einem Backenzahn ne kleine Stelle entdeckt habe, musste ich auch.. Da hatte ich dann doch zu viel Angst um meine Zähne.
Eigentlich wollte ich zu Fr Dr. Gürtler, da sie die einzige hier in HGW zu sein scheint die Behandlungen unter Lachgas anbietet. Ich habe mich aber ein wenig umgehört und musste (nicht nur hier im Forum) schon einige negative Berichte schlucken- ebenfalls nicht so dolle waren Erfahrungen mancher von der Zahnklinik- und telefonisch konnten mich die Praxen von Dr. Tiemann und Dr. Bruns auch nicht so überzeugen.. Ich habe dann allen ZÄ eine E-Mail geschickt- von zweien kam eine Antwort zurück- und bei der am nett-klingensten Praxis wollte ich mich dann melden. Meine Wahl fiel dann auf Dr. Ballke und Buth.

Dort rief ich an, und ich hatte letzte Woche Dienstag den ersten Termin nach 2 Jahren. Mir gings zwar wirklich mies, ich hatte wieder richtig Angst- aber ich hab wohl doch die richtige Wahl getroffen.
Frau Dr. Ballke ist super (!) nett, sehr ruhig, es gab keine (!) blöden Sprüche, besonders positiv aufgefallen sind mir die Arzthelferinnen- da kam auch kein einziger blöder Kommentar (hatte ich noch nie). Ich habe gleich gesagt das ich Angst-Patientin bin, und die Frau Dr Ballke hat sogar nachgefragt warum. Sie hat erstmal nur geschaut, hat mir alles erklärt, all meine Fragen (waren sie noch so doof;)) nett und kompetent beantwortet. Meine Zähne waren bis auf die von mir bereits entdeckte Stelle am Backenzahn auch gsd vollkommen in Ordnung! :) Puh. Ich habe mich nicht getraut die Sachen gleich dort behandeln zu lassen- war aber kein Problem und ich bekam einen Termin für heute! Nach über 14 Jahren musste erstmals wieder etwas an meinen Zähnen gemacht werden..
Ich war vorher beim Hausarzt und habe mir ein kleines Beruhigungsmittel verschreiben lassen, weil ich schon immer Wochen vorm Termin wahnsinnig nervös und zittrig bin. Und ja- ich bin tatsächlich todesmutig (!!!) hin, und habe mich behandeln lassen. Den heutigen Termin aber habe ich - zu meinem großen Erstauenen- aber ohne die Hammer-Medikamente (Valium &Co) antreten können. Ich hatte immer noch Angst, war aber wirklich merklich entspannter.
Man hat mir sogar einen Termin gegeben bei dem wenig los war, sodass ich auf ein leeres Wartezimmer getroffen bin. Und ich konnte trotz jahrelanger, wirklich schlimmer Panik, mit dem Bewusstsein "gleich passiert was" auf den Stuhl. Wie gesagt, die Angst war zwar da, aber Dr Ballke und eine liebe Arzthelferin waren so nett und freundlich, dass ich wusste, ich bin gut aufgehoben. Ich konnte mich sogar ohne Betäubungsspritze behandeln lassen. Unglaublich;)
Dr Ballke hat mir von vorne rein gesagt das ich immer Bescheid geben kann wenn irgendwas ist, ich sollte mich nur bemerkbar machen. Sie war wirklich sehr nett- hat mir alle Schritte genau erklärt, hat immer wieder Pausen gemacht- und ich hab es überlebt. 15min die wirklich schnell an mir vorbeigeflogen sind. Ich habe nur ein bisschen was gemerkt- aber das war wirklich auszuhalten und ich habe mich zum ersten Mal nicht ausgeliefert gefühlt. Und- es ist endlich wieder alles in Ordnung!!! Whoa! Wochenlange Panik völlig umsonst.

Es ist machbar sich seiner Angst (und ich habe wirklich schlimme Zahnarztangst!) zu stellen- auch nach traumatischen Erlebnissen- mit der richtigen Praxis. Ich kann diese Praxis mit ruhigem Gewissen als Angsthase (!) allen empfehlen, die sich mit ähnlichen Problemen rumplagen müssen.

Für alle Angsthasen hier mal ein tolles Forum (ich hoffe ich darf das verlinken?): http://www.zahnarzt-angst-hilfe.de/wbb3 ... page=Index was mir immer viel Mut machen konnte:)

Liebe Grüße und "Stolz wie Bolle" - Nine.


Freitag 24. Januar 2014, 18:45
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de Style by mindfreak.ro Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group