Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Offline
 Betreff des Beitrags: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juli 2013, 12:19 

Beiträge: 1
Hallo,

gestern in der Mensa musste ich Zeuge einer Ekelhaftigkeit sondergleichen werden:
Vier sogenannte „Studenten mit Kind“ aßen an einem Tisch in der Mensa und hatten ihre Kinderwägen samt Inhalt dabei.
Irgendwann kam es dazu, dass einer dieser Väter irgendwelches Windelzeug auf dem Nachbartisch ausbreitete und anfing seinem Görr die Windeln zu wechseln, zwar im Kindeswagen, aber DOCH BEI TISCH!
Ich hätte etwas sagen sollen, aber bekanntlich sind frische Eltern aggressiv, wie die Wilden. (Und offensichtlich schamlos! vielleicht wollten sie provozieren?)

Dabei weiss doch jeder, dass es unten in der Mensa einen EXTRA WICKELRAUM gibt. Aber anscheinend BRAUCHEN SIE DEN GARNICHT!
Da fragt man sich natürlich warum diese sogenannten „Studenten” mit Kind ständig nach Kindergärten, Aufzügen, Rampen, Spielplätzen an der Uni fordern, wenn sie DAS ALLES NICHT EINMAL BENUTZEN!!!!

EINE EKELHAFTE FRECHHEIT!


Dienstag 23. Juli 2013, 12:12
 Profil  
Lesezeichen hinzufügen auf Facebook auf Twitter auf StudiVZ auf MySpace    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Juli 2013, 11:20 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 21
Ich kann verstehen, dass dich das Verhalten der Eltern gestört hat, finde es aber ganz schön traurig, was für Formulierungen du hier triffst "Gör", "Kinderwagen samt Inhalt" Usw. Du sprichst hier über Menschen und das ist ein öffentliches Forum. Ich finde, wenn du einen respektvollen Umgang von anderen erwartest, solltest du auch einen respektvollen Grundtenor in deiner Sprache zeigen.

Ich als einer der Studierenden mit Kind freue mich über die Angebote der Uni, nutze sie gern und fühle mich angegriffen von Formulierungen wie "wenn sie das alles nicht einmal benutzen" (wie kommst du denn zu so einer allgemeinen Aussage? Was haben kitaplatz und Rampe damit zu tun?)


Mittwoch 29. August 2007, 09:11
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juli 2013, 21:03 
Tutor(in)
Benutzeravatar

Rang: Tutor(in)
Beiträge: 223
Wohnort: Greifswald
Neuer Forentroll, oder was? :roll:


Sonntag 28. August 2011, 18:06
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juli 2013, 21:35 
Student(in)
Benutzeravatar

Rang: Student(in)
Beiträge: 193
Wohnort: In a crystal castle.
Änni hat geschrieben:
Neuer Forentroll, oder was? :roll:


... ... ... was hat das mit Trolling zu tun? Da hat sich jemand Luft gemacht, was angesichts der beschriebenen Situation offenbar auch von anderen Elter(teile)n mit Kind verständlich ist.
Dann gleich Troll schreien? naja.


Montag 28. Dezember 2009, 16:34
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Freitag 26. Juli 2013, 21:32 
Student(in)
Benutzeravatar

Rang: Student(in)
Beiträge: 73
Wahrscheinlich sind es die gleichen Eltern, die in der neuen Mensa das Verbot der Berufskleidung gefordert haben...

_________________
möp


Donnerstag 14. September 2006, 21:22
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2013, 18:50 

Beiträge: 4
Lillith hat geschrieben:
Wahrscheinlich sind es die gleichen Eltern, die in der neuen Mensa das Verbot der Berufskleidung gefordert haben...


.. und wieso sollte dies schlecht sein? Schon mal etwas von multiresistenten Erregern gehört?
Wenn man keine Ahnung von Krankenhaushygiene hat, dann sollte man sich solche Kommentare einfach sparen. :-)


Freitag 13. April 2012, 20:48
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Montag 29. Juli 2013, 20:14 
monk hat geschrieben:
.. und wieso sollte dies schlecht sein? Schon mal etwas von multiresistenten Erregern gehört?


word


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 03:44 
Tutor(in)
Benutzeravatar

Rang: Tutor(in)
Beiträge: 223
Wohnort: Greifswald
monk hat geschrieben:
Wenn man keine Ahnung von Krankenhaushygiene hat, dann sollte man sich solche Kommentare einfach sparen. :-)

Studiert Lillith nicht sogar selbst Medizin..? :whistle:

... http://webmoritz.de/2013/06/06/kittel-k ... hleintopf/ ...


Sonntag 28. August 2011, 18:06
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 13:41 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 17
Ich finde es eher unverschämt, davon auszugehen, dass die Eltern bei einer höflichen Frage, ob es nicht im Wickelraum ginge, weil es einem bei Tisch unangenehm ist, aggressiv werden.
Mich selbst, als Mama stört es nicht, wenn jemand IM Kinderwagen am Tisch, die Windel wechselt. Dennoch gehe ich nicht davon aus, dass es alle tolerieren und würde mich bei Ansprache auch in den Wickelraum verkrümeln.

Über die Ausdrücke "Gör" und "Kinderwagen samt Inhalt" äußere mich mal nicht. :wink:

Ach... und es klingt ein wenig so, als wenn Familien in der Mensa vom Thread-Steller unerwünscht sind... naja... jedem das seine. Ich finde es übrigens total abartig beim Essen zu Rauchen oder mit offenem Mund zu kauen und muss auch damit leben. :wink:


Montag 10. September 2007, 19:17
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 15:32 
Fäkalien gehören einfach nicht in die Mensa. dort zu wickeln ist indiskutabel.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 4


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 18:09 
Student(in)
Benutzeravatar

Rang: Student(in)
Beiträge: 73
Änni hat geschrieben:


Lieber monk, ich weiß ja nicht woher du deine sicher sehr umfangreichen Kenntnisse über multiresistente Erreger hast, aber bis Februar diesen Jahres wurde von der Hygiene genau der in dem Link von Änni beschriebene Umgang mit Berufs- und Bereichskleidung gelehrt und so auch in der Prüfung abgefragt...

Und ich kenne ehrlich gesagt niemanden, jedenfalls keinen Studenten, der nicht täglich Hose und Kasak wechselt und nicht nur 2x wöchentlich, wie von der Hygiene gefordert, das Zeug gibts in der Wäsche schließlich wie Sand in Lubmin, bei den Ärzten würde ich mir da schon eher Gedanken machen, die haben von allem nur 7 Stück. Ebenso kenne ich kein anderes Klinikum, in dem sich das Personal umziehen muss, um in die Mensa oder Cafeteria zu gehen und die haben sicher nicht weniger Keime als wir in HGW...

und mal ganz abgesehen davon: Solange die Mensa-Auffüll-Damen mit den bloßen Händen in die Servier-Bottiche grabbeln, würde ich mir über MRE eher weniger Sorgen machen, da könnte man hygienetechnisch noch ganz woanders ansetzen!

Guten Appetit!

_________________
möp


Donnerstag 14. September 2006, 21:22
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Juli 2013, 19:17 
@lillith: also ich bin kein mediziner, aber es gibt doch immer wieder berichte in den medien (und ich meine nicht rtl, sondern ard, zdf, arte, 3sat, etc.), die dieses problem - gerade in deutschen krankenhäusern - thematisieren. anderswo (ich glaube das war skandinavien) gibt es für jeden neuen patienten erst mal eine quarantäne, wenn er neu in's kkh kommt - und dort sind die multiresistenten keime viel weniger vorhanden) aber ich will da jetzt gar nicht in eine fachdiskussion über MRE abgleiten, da steckst du mich sicherlich in die tasche...aber sehr viele menschen fühlen sich einfach sehr unwohl, wenn die mediziner in ihrer arbeitskleidung rüber kommen...also: kittel einfach aus...ist doch kein problem.......sofern man von geltungssucht ala "schaut mich an, ich bin ein halbgott" absieht, was ja eh kein arzt hat ;)

würden die bauarbeiter von der baustelle nebenan mit schlamm und dreck an den klamotten reinmarschieren, wäre das den leuten auch unangenehm...nur weil man keime nicht sieht und der stoff weiss ist, ist man nicht automatisch sauber!

was irgendeine hygienestelle vorschreibt weiss ich nicht (aber so toll können die vorschriften nicht sein - sonst gäbe es das MRE-problem in deutschland ja nicht), aber wenn man in einem kkh arbeitet, dann doch bitte einfach arbeitskleidung ausziehen, wenn man den laden verlässt. ist doch kein problem. die kleidung 1x täglich zu wechseln ist da keine abhilfe - keime können auch vor 5 minuten beim letzten patienten vor der mittagspause eingefangen worden sein. ich find's einfach ekelhaft, wenn ich leute in der mensa sehe in krankenhaus-arbeitskleidung...und es muss doch nicht...

was die damen bei der ausgabe machen ist ein völlig anderes thema...aber ein falschverhalten durch ein anderes zu rechtfertigen ist ja nun auch nicht gerade besonders sinnvoll.

ich kann's nur nochmal sagen: bitte einfach die arbeitsklamotten aus, bevor man in die mensa geht - zumindest einer würde sich dann viel wohler fühlen :) ...und der aufwand ist ja gleich null.

lieben gruß & nix für ungut :)
blobby

EDIT: erst jetzt bemerke ich, dass wir kilometerweit OT sind...könnte evtl. mal ein mod die themen "kaka in der mensa" und "keime bei tisch" trennen? ^^


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Juli 2013, 13:57 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 17
@blobby: Ich will nicht wissen, wie viele Studenten und Studentinnen sich NICHT die Hände nach dem Toilettengang waschen oder wie viele mit einem Magen-Darm-Infekt ins Essen und Besteck niesen,husten, grabschen oder sonst irgendwas...

Das ist weit aus ekeliger und häufiger, als wickelnden Eltern, die sich meistens (ja, nicht alle) bemühen, nicht mit der vollen Windel am Tisch rumzuwedeln und sie womöglich noch neben dem Teller abzulegen. :mrgreen:

Aber wie gesagt, am einfachsten ist es doch, zu den Eltern zu gehen und zu sagen, dass man es nett fände, wenn sie es im Wickelraum täten (und das möglichst VOR dem Ausziehen des Kindes, sonst kommen zu 100% angenervte Blicke). :wink:

Ach... ich habe übrigens auch schon am Tische gewickelt (nicht in der Mensa :wink: ). Aber ich habe vorher die Tisch Nachbarn gefragt, bisher hat noch niemand ein Problem damit gehabt. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass eher die 18-25 Jährigen sind, die es ekelig finden und es als ungehörig ansehen. Aber mit 40 als Elternteil dann Ansprüche stellen. :wink:


Montag 10. September 2007, 19:17
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Juli 2013, 14:45 
beispiele für anderes fehlverhalten gibt es tausende, da hast du recht...aber das macht das hier angesprochene verhalten nicht besser. am tisch wickeln finde ich unter aller sau (zumindest in einem öffentlichen restaurant/mensa - was die leute zu hause machen ist mir egal). wer auch nur auf diese idee kommt hat in meinen augen keinen anstand...dann könnte ich ja auch einfach sagen: "och, der weg nach unten zur toilette ist mir zu weit, ich pinkel mal in der mensa in die ecke - wenn's wen stört, kann er sich ja melden"......WUÄÄH!?

sorry, aber das geht einfach gar nicht - egal wie man es dreht und wendet: pipi & kaka nix mensa. PUNKT.


  
    Mit Zitat antworten  
Offline
 Betreff des Beitrags: Re: Studenten mit Kind
BeitragVerfasst: Samstag 3. August 2013, 10:31 
Student(in)

Rang: Student(in)
Beiträge: 17
Wenn du die in die Ecke stellen würdest, dann würde dein Urin aber in der Mensa/Restaurant, etc aber dort an Ort und Stelle verbleiben. Bei einem Baby wird eine halbe Stunde später nichts mehr davon zu merken sein.
Das ist definitiv ein Unterschied!

Aber wie ich schon sagte, wenn man sich darüber aufregt, sollte man auch den Arsch in der Hose haben und es den Eltern vor Ort sagen. Höflich und direkt, die meisten werden es verstehen und sich in den Wickelraum begeben. Manchmal hilft einfache Kommunikation.

In einem guten Restaurant gibt es gute Wickelräume, wobei ich zum Beispiel zu klein bin, um mein Kind dort wickeln zu können. Das grenzt dann akrobatische Verrenkungen und in der Mensa ist es nicht unbedingt so hygienisch, dass ich einem Neugeborenen zumuten würde. Es spielen so viele Dinge in dieses Thema rein, die man als nicht nachvollziehen und verstehen kann, wenn man die Situation selbst noch nicht erlebt hat.
Dennoch sind fast alle Eltern dankbar für Wickelräume.

ABER: Auch Eltern lassen mit sich reden. Oft hängt es einfach nur vom Ton ab!

Übrigens die meisten Eltern wickeln am Tisch nur, wenn die Mitmenschen am Nachbartisch vorher gefragt worden sind. (Und es ist ein Unterschied, ob ich eine Stinkewindel oder eine Pipiwindel am Tisch wechsel, nur mal so... :lol: )

Seht es nicht so dramatisch und hackt nicht so auf den Eltern rum. Es gibt so viele Sachen im Leben, die viel schlimmer sind. Hier würde ein einfaches MITEINANDER schon ausreichen, um die Situation zu entschärfen.


Montag 10. September 2007, 19:17
 Profil  
    Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Zeitzone: Europa/Berlin [ Sommerzeit ]

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

Deutsche Übersetzung durch phpBB.de Style by mindfreak.ro Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group